Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Kindergarten- und Vorschulkinder

Kinder im Alter von 3-6 Jahren haben besondere Entwicklungsaufgaben zu bewältigen. Sie müssen lernen, sich in einer Gemeinschaft zurecht zu finden (in Vorbereitung auf die Schule). Sie machen mit dem Beginn der Kindergartenzeit einen großen Schritt bei der Abnabelung von den Eltern und müssen dabei ganz viel Neues lernen.

Das geht nicht immer reibungslos.

Für Eltern entstehen in dieser Zeit beispielsweise folgende Schwierigkeiten:

  • Mein Kind hat besondere Schwierigkeiten in der Kita
  • Mein Kind hält sich nicht an Grenzen/Regeln
  • Mein Kind verhält sich besonders aggressiv oder besonders schüchtern
  • Mein Kind wird im Kindergarten sehr gelobt, zuhause haben wir ständig Konflikte
  • Mein Kind macht im Kindergarten viele Schwierigkeiten, zuhause läuft alles prima
  • Ich mache mir Sorgen um die Entwicklung meines Kindes
  • Ich mache mir Sorgen, dass mein Kind noch nicht vorbereitet ist für die Schule
  • Sind das noch Doktorspiele, oder muss ich mir Sorgen machen?

Unser aktuelles Angebot für Eltern im Herbst 2022

Elterncoaching für Eltern mit Kinder von 0 -10 Jahren

Vortragsreihe für Eltern in Trennung

Für ErzieherInnen können beispielsweise folgende Problemlagen auftauchen:

  • Ein Kind in der Gruppe macht ein harmonisches Miteinander unmöglich
  • Die Eltern eines Kindes hätten dringen Unterstützung bei der Erziehung nötig
  • Die Zusammenarbeit mit den Eltern gestaltet sich schwierig
  • So ein Problem gab es in unserem Kindergarten noch gar nicht und wir brauchen Unterstützung

Bei all diesen Problemlagen können sich Eltern und/oder ErzieherInnen an die Erziehungsberatung wenden. Im gemeinsamen Gespräch können Lösungen gefunden werden. Nach Absprache mit Eltern und ErzieherInnen können auch diagnostische Spielbeobachtungen in der Kita erfolgen.

Außerdem bietet die Erziehungsberatung Elternabende zu verschiedenen Erziehungsthemen an, die von der jeweiligen Kindertagesstätte kostenfrei gebucht werden können.

Vorträge für KITAS finden Sie unter Downloads